Vorweihnachtliches Lesevergnügen

beim Vorlesewettbewerb der 6. und 7. Klassen der Staatlichen Realschule Feucht

Zum Einstieg in die Adventszeit versammelten sich Schülerinnen und Schüler in einem festlich dekorierten Klassenzimmer, um sich einem aus Zuhörersicht gemütlichen und spannenden – aus Lesersicht vor allem aufregenden – Vorlesewettbewerb zu widmen. Überzeugt werden musste dabei eine Jury, die individuelle Lesetechnik, Vortragsgestaltung und Textverständnis bewertete. Diese bestand aus Frau Felber und Frau Distler für den Elternbeirat, dem Schülersprecher Semi Ibraimi, der ehemaligen Gewinnerin des Wettbewerbs Anna Prokosch sowie zwei Deutschlehrern.

Um am Schulwettbewerb teilnehmen zu können, wurden bereits zuvor innerhalb der Klassen die besten Leser ermittelt. Die jeweiligen beiden Klassensieger präsentierten im Wettbewerb ihr gewähltes Buch kurz und lasen anschließend daraus vor. Dabei konnten die Zuhörer an magischen Welten, Freundschaft, Spannung, großen Gefühlen und vielem mehr teilhaben. Harry Potter stand sowohl bei den Vorlesern aus der 6. als auch der 7. Klasse hoch im Kurs.

Am Ende überzeugten Emma Vater aus der Klasse 6b und Miriam Moroshek aus der Klasse 7b1. Beide konnten sich gegenüber ihren Mitschülern durchsetzen und wurden jeweils Schulsieger vor den Zweitplatzierten Tim Schuirer (6f) und Viktoria Zehner (7f) sowie den Drittplatzierten Marleen Schreiter (6a) und Lars Berger (7e). Jeder Teilnehmer durfte sich über eine Urkunde freuen. Außerdem bekamen die drei Sieger der beiden Jahrgänge Buchpreise überreicht. Ein großer Dank geht an die Buchhandlung Kuhn, die diese Bücher großzügig gestiftet hat.

Während am Kreisentscheid der 6. Klassen nur Emma als Erstplatzierte teilnehmen darf, werden sich bei den 7. Klassen sowohl Miriam als auch Viktoria der Herausforderung stellen.

Die RS Feucht wünscht allen bereits jetzt viel Erfolg und Freude am Lesen!

M. Lerzer und S. Göstl